zuletzt aktualisiert vor

Zwischen Pantomime,Tanz und Symphonie Gelungene Eröffnung des Konzertabos im Lingener Theater

Von Raphael Bonitz

Als Meister ihres Fachs bewies sich die Compagnie Bodecker und Neander im Theater.Foto: Raphael BonitzAls Meister ihres Fachs bewies sich die Compagnie Bodecker und Neander im Theater.Foto: Raphael Bonitz

Lingen. Will man es auf den Punkt bringen, würde man sagen: Das war ein sensationeller Auftakt nach Maß. Zur Eröffnung des Konzertabos gastierte das Osnabrücker Symphonieorchester innerhalb des Programms der Niedersächsischen Musiktage mit „Die Zeit – Wer hat an der Uhr gedreht“ im Theater an der Wilhelmshöhe.

Wie der Titel es erahnen lässt, erwartete den Zuhörer etwas außerhalb des Gewohnten. Streng genommen wurde er hier sogar zum „Zuseher“, denn als besonderes künstlerisches Geschmeide gab sich die Compagnie Bodecker & Neander die Ehre; i

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN