zuletzt aktualisiert vor

„Politik hat es versprochen“ Auch Apotheker in Lingen möchten mehr Geld für die Notdienste



Lingen. Auch einige Lingener Apotheken haben sich am Donnerstag am bundesweiten Protest gegen die Verzögerung der von der Politik versprochenen Notdienstpauschale in Höhe von 120 Millionen Euro jährlich beteiligt. Zwischen 12 und 13 Uhr wurden Medikamente nur durch die Notdienstklappe abgegeben.

Nach Darstellung der Internetplattform www.haende-weg-von-meiner-apotheke.de werden die Apotheken durch die Nacht- und Notdienste stark belastet. Die Apotheker sind der Auffassung, dass sie dafür keine gerechte Honorierung erhalten. Andere Lingener Apotheken beteiligten sich auf Wunsch ihres Kollegen Michael Koop nicht an der Aktion. Die berechtigten Forderungen der Apotheker dürften nicht auf dem Rücken der Patienten ausgetragen werden, meinte Michael Koop.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN