Gedenken an Reichspogrom 1938 Die Nacht, in der nicht nur in Lingen die Synagoge brannte

In ganz Deutschland wird am 9. November an die Ereignisse in der Reichspogromnacht 1938 gedacht: Hier vor der Leipziger Synagoge, die während der Novemberpogrome 1938 ebenfalls zerstört wurde.In ganz Deutschland wird am 9. November an die Ereignisse in der Reichspogromnacht 1938 gedacht: Hier vor der Leipziger Synagoge, die während der Novemberpogrome 1938 ebenfalls zerstört wurde.
Sebastian Willnow/dpa

Freren/Lengerich/Lingen. In der Nacht auf den 10. November 1938 brannten im ganzen Deutschen Reich die Synagogen, wurden jüdische Mitbürger auch in Freren, Lengerich und Lingen misshandelt. Am Jahrestag wird dort an diese Taten erinnert.

Die Novemberpogrome 1938 markieren damit den Übergang von der Diskriminierung der deutschen Juden ab 1933 hin zu ihrer systematischen Vertreibung und Ermordung. Mehr als 1400 Synagogen, Betstuben und sonstige Versammlungsräume sow

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN