Schüttorferin: Wurde "abgestraft" Bundestagswahl: De Ridder Opfer SPD-interner Machtkämpfe?

Den Sprung in den Bundestag hat Daniela De Ridder (SPD) nicht mehr geschafft.Den Sprung in den Bundestag hat Daniela De Ridder (SPD) nicht mehr geschafft.
Büro De Ridder

Lingen. Parteiinterne Machtkämpfe macht die Schüttorfer SPD-Bundestagsabgeordnete Daniela De Ridder als Ursache für den Verlust ihres Sitzes im Parlament aus.

Am Wahlabend und in der Nacht zum Montag war die Sozialdemokratin, seit 2013 für die SPD im Bundestag, zu einer tragischen Figur geworden. Obwohl sie sowohl bei ihren Erst- als auch bei den Zweitstimmen für die Partei Zugewinne er

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN