Falsches Rohr angeschnitten Fehler beim Rückbau des alten Kernkraftwerks in Lingen

Als erstes Kraftwerk am Standort war das Kernkraftwerk Lingen als Demonstrationsanlage von 1968 bis 1977 mit einer Leistung von 240 MW am Netz. Beim Rückbau wurde jetzt ein falsches Rohr angeschnitten.Als erstes Kraftwerk am Standort war das Kernkraftwerk Lingen als Demonstrationsanlage von 1968 bis 1977 mit einer Leistung von 240 MW am Netz. Beim Rückbau wurde jetzt ein falsches Rohr angeschnitten.
Helmut Kramer

Lingen. Seit Dezember 2015 befindet sich das alte und 1977 abgeschaltete Kernkraftwerk Lingen im Rückbau. Dabei ist es jetzt zu einem Fehler gekommen.

Laut einer Mitteilung des Betreibers RWE hat ein Mitarbeiter einen Fehlschnitt an einem abwasserführenden Rohr unternommen. Die Rohrleitung gehört zu einem Entleerungssystem im Reaktorgebäude und führt nur bedarfsweise Abwass

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN