Von 1968 bis 1977 am Netz Zwei Kolosse verlassen das alte Kernkraftwerk in Lingen

Der erste von den beiden Dampfumformern liegt bereits im Kontrollbereich der Anlage, um dort herausgehoben zu werden.Der erste von den beiden Dampfumformern liegt bereits im Kontrollbereich der Anlage, um dort herausgehoben zu werden.
RWE

Lingen. Sie sind jeweils fast 16 Meter lang und 155 Tonnen schwer - und es gibt sie in zweifacher Ausfertigung: Die beiden Dampfumformer im stillgelegten Kernkraftwerk in Lingen. In den nächsten Wochen verlassen sie das Reaktorgebäude.

Das Kernkraftwerk Lingen: Der Siedewasserreaktor an der Schüttorfer Straße wurde 1968 nach vier Jahren Bauzeit vom damaligen Betreiber VEW in Betrieb genommen. Als erstes Kraftwerk am Standort war das Kernkraftwerk Lingen als Demonstrations

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN