Bundestagswahl 2021 SPD-Kandidatin Daniela De Ridder hofft auf die Sensation

Dritte Legislaturperiode trotz schlechten Listenplatzes? Die SPD-Bundestagsabgeordnete Daniela De Ridder aus Schüttorf schätzt ihre Chancen als "ausgesprochen gut" ein.Dritte Legislaturperiode trotz schlechten Listenplatzes? Die SPD-Bundestagsabgeordnete Daniela De Ridder aus Schüttorf schätzt ihre Chancen als "ausgesprochen gut" ein.
Büro De Ridder

Lingen. Daniela De Ridder gibt nicht auf. Die 58-jährige SPD-Bundestagsabgeordnete hofft darauf, bei der Bundestagswahl den Wahlkreis Mittelems zu gewinnen – trotz fehlender Rückendeckung eigener Parteigenossen.

Dass die 58-Jährige von ihren eigenen Parteifreunden nach Kritik an ihrer Person auf den nahezu chancenlosen Platz 24 der Landesliste – vor vier Jahren war sie noch auf Platz vier gesetzt – abgeschoben wurde, hat die Schüttorferi

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN