Öffentlichkeit ausgeschlossen Mordprozess von Nordhorn-Klausheide: Angeklagter Ehemann sagt aus

Von Jonas Schönrock

In seiner Abwägung kam das Gericht in Osnabrück zu dem Schluss, dass die Aussage des Angeklagten im Mordprozess von Klausheide ohne Öffentlichkeit stattfinden solle.In seiner Abwägung kam das Gericht in Osnabrück zu dem Schluss, dass die Aussage des Angeklagten im Mordprozess von Klausheide ohne Öffentlichkeit stattfinden solle.
Peter Steffen/dpa

Osnabrück. Im Prozess um den Tod einer 40-Jährigen aus Nordhorn-Klausheide hat sich erstmals der des Mordes angeklagte Ehemann geäußert – jedoch unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

Das Landgericht Osnabrück folgte damit einem Antrag der Verteidigung. Diese hatte am vorherigen Verhandlungstag betont, dadurch die Privatsphäre seines Mandanten schützen zu wollen. Die Staatsanwaltschaft sieht den Antrag als nicht ger

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN