Verbreitung von Viren verhindert Impfen, testen, rasches Handeln: Das Christophorus-Werk in Lingen in der Coronakrise

In der Turnhalle des Berufsbildungswerkes des Christophorus-Werkes wird getestet und geimpft. Das Foto zeigt Beschäftigte im BBW.In der Turnhalle des Berufsbildungswerkes des Christophorus-Werkes wird getestet und geimpft. Das Foto zeigt Beschäftigte im BBW.
Christophorus-Werk Lingen

Lingen. „Erleichterung“: Mit diesem Wort beschreibt Georg Kruse, Geschäftsführer des Christophorus-Werkes Lingen, die aktuelle Situation in der Einrichtung für Menschen mit Handicaps mehr als ein Jahr nach Ausbruch der Corona-Pandemie.

Alle Beschäftigten des Christophorus-Werkes und die Klienten seien inzwischen mindestens einmal geimpft. Die Menschen mit Schwerstbehinderungen und die in den vollstationären Wohnheimen hätten inzwischen auch schon die zweite Impfung e

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN