Firma Mainka spendet 5000 Euro Funksystem der DLRG-Ortsgruppe Lingen soll ausgebaut werden

Den coronabedingt notwendigen Abstand stellte ein Bagger her - Vertreter der Lingener DLRG-Gruppe freuten sich über 5000 Euro von der Firma Mainka (v.l.): Christopher Kerschbaum, Andreas Schmidt, Thomas Osterbrink, Andreas Mainka und Ludwig Kerschbaum.Den coronabedingt notwendigen Abstand stellte ein Bagger her - Vertreter der Lingener DLRG-Gruppe freuten sich über 5000 Euro von der Firma Mainka (v.l.): Christopher Kerschbaum, Andreas Schmidt, Thomas Osterbrink, Andreas Mainka und Ludwig Kerschbaum.
Mainka Bau GmbH & Co. KG

Lingen. DLRG Lingen, das ist mehr als schwimmen. Mitglieder engagieren sich in der „Schnell-Einsatz-Gruppe Wasserrettung“ auch bei Notfällen. Den Ausbau des Funksystems unterstützt jetzt die Firma Mainka.

Für die Schadensabwehr bei Katastrophen und vor allem für akute Notfalleinsätze zum Beispiel bei Boots- und Badeunfällen gibt es bei der Ortsgruppe Lingen der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRH) seit Januar 2004 die so g

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN