Erleichterung für Ältere und Gehbehinderte Lösung für weite Wege auf Lingener Friedhof: Annemarie Redenius hat's schon getestet

Annemarie Redenius ist davon begeistert, dass sie zukünftig auch mit dem Golfcart, gefahren von Manfred Hüsken, das Grab ihrer Angehörigen auf dem Neuen Friedhof in Lingen leichter besuchen kann.Annemarie Redenius ist davon begeistert, dass sie zukünftig auch mit dem Golfcart, gefahren von Manfred Hüsken, das Grab ihrer Angehörigen auf dem Neuen Friedhof in Lingen leichter besuchen kann.
Wilfried Roggendorf

Lingen. Fast täglich besucht Annemarie Redenius die Gräber ihrer Angehörigen auf dem Neuen Friedhof in Lingen. Doch die weiten Wege fallen ihr schwer. Eine Lösung dafür konnte sie nun schon testen.

Vom Eingang des Friedhofs bis zur letzten Ruhestätte des Mannes und der Eltern der 72-Jährigen sind es mehrere hundert Meter. "Da komme ich ohne Rollator zu Fuß nicht hin", sagt Redenius.Neun Hektar ist das Gelände des Neuen

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN