SkF plant neues Wohnangebot Was passiert nach der Zeit im Frauenhaus Lingen?

Eine Frau versucht, sich vor der Gewalt eines Mannes zu schützen.Eine Frau versucht, sich vor der Gewalt eines Mannes zu schützen.
dpa/Maurizio Gambarini

Lingen. Gerade in Corona-Zeiten nimmt die häusliche Gewalt zu. Erste Anlaufstelle ist oft das Frauen- und Kinderschutzhaus in Lingen. Jetzt soll eine neue Einrichtung Schutz für die Zeit danach bieten.

Dabei handelt es sich um ein bundesweites Pilotprojekt. Der Sozialdienst katholischer Frauen Lingen unterhält seit vielen Jahren ein Frauen- und Kinderschutzhaus mit acht Plätzen. Zudem gibt es die Beratungsstelle "BISS" bei häusl

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN