Corona-Aktion „Wir brennen für unsere Kunden“ Existenzsorgen im Lockdown: Lingener Friseur Wolfgang "Jui" Thy macht das Licht an

Wolfgang Thy alias "Jui" führt seinen Salon in Lingen seit 1993. Die derzeitigen Schließungen aufgrund des Corona-Lockdowns bereiten ihm und seinen Kollegen große Sorgen. Als ein Zeichen, nimmt er an der bundesweiten Aktion "Wir brennen für unsere Kunden" teil.Wolfgang Thy alias "Jui" führt seinen Salon in Lingen seit 1993. Die derzeitigen Schließungen aufgrund des Corona-Lockdowns bereiten ihm und seinen Kollegen große Sorgen. Als ein Zeichen, nimmt er an der bundesweiten Aktion "Wir brennen für unsere Kunden" teil.
Jessica Lehbrink

Lingen. Viele Friseure in Deutschland fürchten wegen des Corona-Lockdowns um ihre Existenz, weil ihre Geschäfte geschlossen bleiben müssen. Deshalb nimmt auch der Lingener Friseur Wolfgang „Jui“ Thy an der bundesweiten Aktion „Wir brennen für unsere Kunden“ teil - und lässt am Freitag und Samstag das Licht im Salon an.

Das Weihnachtsgeschäft 2020 fiel für die Friseure aus. Doch dabei blieb es nicht. Seit dem 16. Dezember und bis mindestens zum 14. Februar bleibt es beim zweiten Lockdown. Ein Totalausfall bei den Einnahmen also für die Friseurbetriebe. So

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN