Verfahren vor Gericht eingeleitet Grafschaft Bentheim: „Querdenken 591“ geht gegen Corona-Ausgangssperre vor

Die Polizei kontrollierte im Dezember und Januar regelmäßig die Einhaltung der vom Landkreis verfügten Ausgangssperre, unter anderem hier auf dem Stadtring in Nordhorn. (Archivfoto)Die Polizei kontrollierte im Dezember und Januar regelmäßig die Einhaltung der vom Landkreis verfügten Ausgangssperre, unter anderem hier auf dem Stadtring in Nordhorn. (Archivfoto)

Grafschaft Bentheim. Die corona-bedingte Ausgangssperre in der Grafschaft Bentheim ist bereits seit dem 13. Januar ausgelaufen, dennoch geht ein Verein aus ehemaligen „Querdenkern“ und selbsternannten „Corona-Rebellen“ gerichtlich gegen den Landkreis und seine damals gültige Allgemeinverfügung vor.

Streitpunkt: die Durchführung einer Mitgliederversammlung. Nach Ansicht des Verwaltungsgerichtes Osnabrück wurde der Sachverhalt zwar bereits im Sinne des Vereins „Querdenken 591“ geklärt, die Mitglieder halten aber trotzdem an ih

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN