Kritik an schleppender Impfung Schule, Homeoffice, Betreuung: Wie stemmt eine Lingener Familie den Lockdown?

Die Davenports aus Lingen mit (von links): Thomas, Moritz, Mathilda und Catrin.Die Davenports aus Lingen mit (von links): Thomas, Moritz, Mathilda und Catrin.
Familie

Lingen. Wie stemmen Eltern in der Corona-Krise die neuen Beschlüsse im Lockdown und den Alltag mit ihren Kindern - zwischen Homeoffice, geschlossener Grundschule und Notbetreuung in der Kita? "Es ist ein Kraftakt", sagen Catrin und Thomas Davenport aus Lingen. Sie haben eine konkrete Erwartung an die politischen Verantwortlichen.

Das Ehepaar wohnt mit seinen beiden Kindern, dem dreijährigen Moritz und der sieben Jahre alten Mathilda, im Lingener Ortsteil Darme. Die erwachsene Pflegetochter Ann-Delina lebt inzwischen in einer eigenen Wohnung. Thomas Davenport ist Dip

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN