Während der Weihnachtstage in Lingen Obdachloser Udo Ernst: "Vier Wände sind für mich wie Gefängnis"

Stets begleitet von seinem Hund Kairo hofft der Obdachlose Udo Ernst in der Lingener Fußgängerzone auf ein paar Euro von Passanten.Stets begleitet von seinem Hund Kairo hofft der Obdachlose Udo Ernst in der Lingener Fußgängerzone auf ein paar Euro von Passanten.
Caroline Theiling

Lingen. Es ist kalt in der Lingener Innenstadt - kein guter Tag für Udo Ernst. Nur wenige Menschen sind in der Stadt, in die Dose des Obdachlosen fällt nur wenig Kleingeld. Doch der 55-Jährige hat ein wenig Glück in dieser schweren Corona-Zeit.

"Besser sind die Tage, an denen Wochenmarkt ist", sagt er. "Da sind mehr Menschen unterwegs". Früh muss man sein, damit die begehrtesten Plätze zum Betteln nicht belegt sind, weiß er aus Erfahrung. Denn bereits seit rund 20 Jahren lebt er m

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN