Lingener Herrenschneidermeister Manfred Makosch gibt "Stoff" bei Schützenvereinen und Feuerwehren

Eigentlich wollte er technischer Zeichner werden, heute ist er Herrenschneidermeister. Seit 50 Jahren arbeitet Manfred Makosch aus Lingen-Damaschke in diesem Beruf.Eigentlich wollte er technischer Zeichner werden, heute ist er Herrenschneidermeister. Seit 50 Jahren arbeitet Manfred Makosch aus Lingen-Damaschke in diesem Beruf.
Julia Mausch

Lingen. Eigentlich wollte er technischer Zeichner werden, heute ist er Herrenschneidermeister. Seit 50 Jahren arbeitet Manfred Makosch aus Lingen-Damaschke in diesem Beruf. Über fehlende Kundschaft kann er sich nicht beklagen. Über mangelnden Nachwuchs schon – denn es ist ein allseits aussterbender Beruf.

"Ach komm, wenn du Herrenschneider wirst, kannst du auch ganz viel zeichnen". Als der Vater von Manfred Makosch mit diesem Satz bei dem 14-Jährigen punkten wollte, brauchte der Teenager nicht lange, sich von seinem Traumberuf technischer Ze

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN