Beherbergungsverbot gilt weiter Vor Gericht gescheitert: Berliner wollte Urlaub im Emsland machen

Ein Berliner wollte ab dem 26. November einen fünftägigen Urlaub in einer Ferienwohnung im Emsland machen.Ein Berliner wollte ab dem 26. November einen fünftägigen Urlaub in einer Ferienwohnung im Emsland machen.
Swen Pförtner/dpa

Lingen. Ein Berliner wollte ab dem 26. November einen fünftägigen Urlaub in einer Ferienwohnung im Emsland machen und das Beherbergungsverbot nicht akzeptieren. Er hat geklagt – und ist gescheitert.

Der Berliner hatte geltend gemacht, sowohl während seiner An- und Abreise als auch während seines Aufenthaltes im Emsland keinen Kontakt zu anderen Personen zu haben und ist der Auffassung, das in der Niedersächsischen Corona-Verordnung ger

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN