Licht, hybrides Theater und mehr Diese Kultur-Alternativen bietet das TPZ Lingen im Corona-Winter an

Im TPZ ist trotz des Lockdowns viel los. Der Leiter Nils Hanraets und seine Stellvertreterin Nicole Amsbeck stellen in Anwesenheit eines neugierigen Wichtels die Angebote vor.Im TPZ ist trotz des Lockdowns viel los. Der Leiter Nils Hanraets und seine Stellvertreterin Nicole Amsbeck stellen in Anwesenheit eines neugierigen Wichtels die Angebote vor.
Elisabeth Tondera

Lingen. "Eigentlich“ ist das Wort des Jahres beim TPZ Lingen. „Eigentlich hätten wir jetzt unser Jubiläum gefeiert, eigentlich hätten wir viele Aktionen durchgeführt, eigentlich hätten wir das Haus voller Leben“, sagt Leiter Nils Hanraets, der Leiter des Theaterpädagogischen Zentrums in Lingen. Doch kreativ bleibt man im TPZ - und will Alternativen bieten.

Das TPZ verfällt trotz des Lockdowns nicht in einen Dornröschenschlaf. „Es ist unser Auftrag als große Kultureinrichtung zu zeigen, dass wir da sind, dass wir aktiv und kreativ bleiben“, sagt der Nils Hanraets und Nicole Amsbeck ergänzt: „W

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN