"Muss ein Schmuckstück werden" SPD-Vorschlag: Tickets und Touristen statt Gastronomie im Lingener Bahnhof

Wenig attraktiv wirken nach Ansicht der Lingener SPD-Stadtratsfraktion derzeit der Bahnhof und dessen Vorplatz als Einfallstor in die Stadt.Wenig attraktiv wirken nach Ansicht der Lingener SPD-Stadtratsfraktion derzeit der Bahnhof und dessen Vorplatz als Einfallstor in die Stadt.
Julia Küthe

Lingen. 2016 hat die Stadt Lingen das Bahnhofsgebäude gekauft. Zwar gab es danach einen Architektenwettbewerb zur Neugestaltung. Doch getan hat sich dort bislang wenig. Neue Vorschläge macht nun die SPD-Ratsfraktion.

Gewonnen hatte den Architektenwettbewerb 2017 das Büro Ahrens + Pörtner Architektengesellschaft mbH aus Hilter am Teutoburger Wald mit seinem Entwurf einer „Orangerie Bahnhof Lingen“. Dieser sieht bis auf die beiden Kopfbauten eine komplett

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN