Demografie als Herausforderung im Emsland Gefragt ist das Miteinander der Generationen

In der Podiumsdiskussion mit Referatsleiter Andreas Kirner, Landrat Marc-André Burgdorf, Bürgermeister Heribert Kleene und Martin Rutha von der Geschäftsstelle DWK (von links), moderiert von Klaus Ludden, pro-t-in, fassten die Herren ein positives Fazit für die demografische Entwicklung im Emsland.
Foto: Johannes FrankeIn der Podiumsdiskussion mit Referatsleiter Andreas Kirner, Landrat Marc-André Burgdorf, Bürgermeister Heribert Kleene und Martin Rutha von der Geschäftsstelle DWK (von links), moderiert von Klaus Ludden, pro-t-in, fassten die Herren ein positives Fazit für die demografische Entwicklung im Emsland. Foto: Johannes Franke
Johannes Franke

Lingen. Seit fünf Jahren ist der Landkreis Emsland bei dem bundesweiten Modellprojekt „Demografiewerkstatt Kommunen“ (DWK) mit weiteren regionalen und lokalen Akteuren dabei. Jetzt wurde während der Abschlussveranstaltung im IT-Zentrum Lingen der Projektverlauf analysiert, um darauf aufbauend mögliche Folgeaktivitäten zu diskutieren.

„Unsere Gesellschaft wird älter und bunter, wovon auch unsere emsländischen Städte und Gemeinden in unterschiedlicher Ausprägung betroffen sind“, betonte Landrat Marc-André Burgdorf in seiner Begrüßungsrede. Es gelte, die Herausforder

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN