Vorbereitung auf die Emigration Berlin ist für Lingener Ehrenbürger Bernhard Grünberg ein besonderer Ort

Der Lingener Ehrenbürger Bernard Grünberg ist 1938 in der sogenannten Umschichtungsstelle in Berlin-Niederschönhausen auf die Emigration vorbereitet worden. Heute ist der 97-Jährige wahrscheinlich der letzte Überlebende der Hachschara-Einrichtung, über die jetzt ein Buch erschienen ist.Der Lingener Ehrenbürger Bernard Grünberg ist 1938 in der sogenannten Umschichtungsstelle in Berlin-Niederschönhausen auf die Emigration vorbereitet worden. Heute ist der 97-Jährige wahrscheinlich der letzte Überlebende der Hachschara-Einrichtung, über die jetzt ein Buch erschienen ist.
Carsten van Bevern

Berlin/Lingen. Die Umschichtungsstelle in Berlin ist für Bernhard Grünberg ein besonderer Ort. Dort hat der heutige Lingener Ehrenbürger als 15-Jähriger das Tischlerhandwerk gelernt. Und von dort konnte er 1938 nach England auswandern. Und überleben. Jetzt ist ein Buch über diese Einrichtung erschienen.

„Am Gelände von Herrn Latte fing ein reges Leben an“. So lautet der Titel des Buches über die Hachscharah-Einrichtung, in der junge Juden 1934 bis 1938 auf ihre Emigration aus NS-Deutschland vorbereitet worden sind. Carst

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN