Weniger Steuern, mehr Kredite Stadt Lingen will Projekte wegen Corona-Einbußen verschieben

Die Gewerbesteuereinnahmen gehören für die Stadt Lingen zu den wichtigsten Einnahmepositionen.Die Gewerbesteuereinnahmen gehören für die Stadt Lingen zu den wichtigsten Einnahmepositionen.
dpa

Lingen. Die Corona-Pandemie führt zu Einnahmeausfällen bei der Stadt Lingen bei der Gewerbesteuer. Deshalb ist ein Nachtragshaushalt notwendig. Die Stadtverwaltung hat nun der Politik Vorschläge gemacht, welche Projekte erstmal verschoben werden könnten. Dazu haben die Beratungen begonnen.

Einzelheiten erläuterte Stadtkämmerin Monika Schwegmann in der Sitzung des Finanzausschusses am Donnerstag. Wichtigste Einnahmequelle der Stadt ist die Gewerbesteuer. Erwartet wurden im Haushaltsjahr 2020 insgesamt 32 Millionen Euro. Aktuel

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat (9,95 € ab dem 5. Monat) ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN