zuletzt aktualisiert vor

Keine Verletzten Mädchen zündelte offenbar am K&K-Markt an der Rheiner Straße in Lingen

Von Felix Reis

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


fxr Lingen. Brandstiftung ist nach ersten Ermittlungen der Polizei die Ursache für ein Feuer, das auf der Rückseite des K&K-Marktes in Lingen an der Rheiner Straße die Ortsfeuerwehr Lingen auf den Plan rief.

Ein 11-jähriges Mädchen hat nach Angaben der Polizei am Samstagabend gegen 22.30 Uhr am Lagereingang des Marktes gezündelt. Das Feuer geriet außer Kontrolle, Altpapier, Mülleimer und Holzpaletten standen in hellen Flammen. Das Feuer drohte auf das Gebäude überzugreifen. Die Bewohner der über dem Markt liegenden Wohnungen konnten das Haus unverletzt verlassen.

Die Ortsfeuerwehr Lingen hatte die Flammen schnell unter Kontrolle und konnte weiteren Schaden verhindern. Die Einsatzkräfte verschafften sich anschließend Zugang zum Lager und kontrollierten die Räumlichkeiten mit der Wärmebildkamera. Über den entstandenen Schaden konnten noch keine Angaben gemacht werden. Die Bewohner kehrten in ihre Wohnungen zurück. Die Ortsfeuerwehr Lingen war mit 6 Fahrzeugen und 29 Einsatzkräften vor Ort. Unterstützt wurden sie durch die Besatzung eines Rettungswagens.

 

 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN