Keine Entlastung für Damaschke? Ortsräte lehnen Aufstufung der Ulanenstraße zur Bundesstraße ab

Vor der Brücke über die Lingener Umgehungsstraße endet der Radweg im Zuge der Ulanenstraße/Im Brooke. Daher stimmte der Ortsrat Holthausen gegen eine Aufstufung zur Bundesstraße.Vor der Brücke über die Lingener Umgehungsstraße endet der Radweg im Zuge der Ulanenstraße/Im Brooke. Daher stimmte der Ortsrat Holthausen gegen eine Aufstufung zur Bundesstraße.
Wilfried Roggendorf

Lingen. Mit einer Aufstufung der Ulanenstraße zur Bundesstraße möchte die Stadt Lingen den Stadtteil Damaschke vom Durchgangsverkehr entlasten. Doch die Ortsräte Holthausen und Brögbern lehnen dies ab. Und auch aus Altenlingen ist eine Ablehnung zu erwarten, wie der Ortsbürgermeister ankündigt. Die Stadt tritt nun auf die Bremse und zieht ihre Beschlussvorlage aus den städtischen Gremien zurück.

"Der Ortsrat hat nichts gegen die Ulanenstraße", erklärte Uwe Dietrich (CDU), Ortsbürgermeister von Holthausen-Biene, auf Nachfrage. Doch warum hat der Ortsrat Holthausen trotzdem mehrheitlich die Aufstufung der Ulanenstraße zur Bundesstraß

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN