Büste von Hannah Arendt vor Jüdischer Schule Eine Patin der Erinnerungs- und Gedenkkultur in Lingen

Vor dem Eingang des Gedenkortes Jüdische Schule befindet sich die von dem Lingener Künstler Peter Lütje geschaffene Stele der deutsch-jüdischen Historikerin und Philosophin Hannah Arendt.Vor dem Eingang des Gedenkortes Jüdische Schule befindet sich die von dem Lingener Künstler Peter Lütje geschaffene Stele der deutsch-jüdischen Historikerin und Philosophin Hannah Arendt.
Thomas Pertz

Lingen. Eine Büste der Philosophin und Publizistin Hannah Arendt (1906-1975) steht am Eingang des Gedenkortes Jüdische Schule in Lingen. Heribert Lange, Vorsitzender des Forums Juden-Christen, stellte das von dem Lingener Künstler Peter Lütje geschaffene Werk am Samstag im Beisein der Sponsoren und Vorstandsmitglieder des Forums vor.

Die Büste der Aufklärerin, 1906 in Hannover geboren und 1975 in New York gestorben, steht auf einer von Lütje selbst gemauerten Stele. Einen besseren Standort für diese hätte es nirgendwo anders geben können, betonte Lange: Unmittelbar am E

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN