zuletzt aktualisiert vor

RWE weist Vorwürfe von Atomkraftgegnern zurück Mahnwache zu Beginn der Revision vor dem Kernkraftwerk Emsland

Vor dem Kernkraftwerk Emsland in Lingen protestierten Atomkraftgegner - in Corona-Zeiten mit Maske und Sicherheitsabstand - gegen die bevorstehende Revision und den Weiterbetrieb der Anlage.Vor dem Kernkraftwerk Emsland in Lingen protestierten Atomkraftgegner - in Corona-Zeiten mit Maske und Sicherheitsabstand - gegen die bevorstehende Revision und den Weiterbetrieb der Anlage.
Wilfried Roggendorf

Lingen. 16 Atomkraftgegner, überwiegend aus Lingen und Münster haben sich am Freitag, 8. Mai, zu einer Mahnwache vor dem Tor des Kernkraftwerks Emsland (KKE) in Lingen versammelt. Anlass war der an diesem Tag geplante Beginn der jährlichen Revision.

Alexander Vent vom Bündnis Agiel (Atomkraftgegner im Emsland) forderte, die Revision zu beenden und das KKE endgültig herunterzufahren. Vent kritisierte den Betreiber RWE: "Keine unserer wiederholten Anfragen an RWE ist beantwortet worden."

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN