Komplizierte Leben sind nun noch komplizierter Wie die DRK-Ambulanz in Lingen in der Corona-Zeit Autisten hilft

Ein strukturierter Tagesablauf ist wichtig. Wie dieser funktionieren kann, erläutert Leiterin Heike Spalthoff ihren Klienten derzeit in Form von Videoterminen.Ein strukturierter Tagesablauf ist wichtig. Wie dieser funktionieren kann, erläutert Leiterin Heike Spalthoff ihren Klienten derzeit in Form von Videoterminen.
Patrick Pleul/dpa

Lingen. Die Corona-Krise krempelt das Leben um. Jeder muss tiefgreifende Veränderungen bewältigen. Wie herausfordernd muss das erst für jemanden sein, dessen Leben bereits vor der Krise kompliziert war? Die Autismus-Ambulanz des DRK Grafschaft Bentheim in Lingen ist auch jetzt für ihre Klienten da - nur in einer anderen Form.

Thomas Pertz Heike Spalthoff leitet die Autismus-Ambulanz. Seit zwei Jahren gibt es die Autismusambulanz in der Burgstraße 15. Leiterin ist Heike Spalthoff. Die Ambulanz ist eine der Säulen der Entlastend

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN