25 Einsätze im vergangenen Jahr Feuerwehr Bramsche hat keine Nachwuchssorgen

Geehrte und Beförderte der Freiwilligen Feuerwehr Bramsche zusammen mit Gästen der Jahresdienstversammlung. Foto: Feuerwehr BramscheGeehrte und Beförderte der Freiwilligen Feuerwehr Bramsche zusammen mit Gästen der Jahresdienstversammlung. Foto: Feuerwehr Bramsche

Lingen. Bei der Jahresdienstversammlung der Feuerwehr Bramsche berichtete Ortsbrandmeister Reinhold Schulte, dass die 56 Mitglieder der Einsatzabteilung zu elf Brandeinsätzen und 14 Hilfeleistungen ausrücken mussten. . Hinzu kamen 23 Brandsicherheitswachen und vier Fehlalarme.

Viele Aktivitäten standen bei den 26 Dienstabenden auf dem Plan. Besonders hob er den Großbrand in der Nacht zum Jahresbeginn 2019 hervor, bei dem der Dachstuhl eines Bramscher Wohnhauses in Brand geriet.  

Auch Jugendfeuerwehrwart Jürgen Stoke blickte auf ein ereignisreiches Jahr zurück. Die Jugendfeuerwehr besteht aktuell aus 20 Jugendlichen, die an 23 Dienstabenden ausgebildet wurden. Die Höhepunkte des Jahres 2019 waren die Teilnahme am Kreiszeltlager in Holte sowie die Ausrichtung und die Teilnahme an den Kreiswettbewerben in Lingen. Die Jugendfeuerwehr ist ein wichtiger Garant für die Nachwuchsgewinnung der Feuerwehr Bramsche. Mittlerweile besteht ein Großteil der aktiven Kameraden aus ehemaligen Jugendfeuerwehrmitgliedern. Stoke bedankte sich bei allen Unterstützern. Sein Amt übergab er an seinen bisherigen Stellvertreter Alexander Schomaker.

Stadtbrandmeister Ralf Berndzen und Brandabschnittsleiter Andreas Wentker berichteten aus ihren Fachbereichen und gaben einen Sachstand zu aktuellen Themen im Bereich der Feuerwehr. Schwerpunkte waren dabei die Errichtung neuer Feuerwehrhäuser, Fahrzeuge für den Katastrophenschutz sowie die Aufstellung des neuen CBRN Zuges im Landkreis Emsland. Ebenfalls wurde bekannt, dass die Leistungswettbewerbe auf Abschnittsebene  am 12. September in Bramsche stattfinden.

Oberbürgermeister Dieter Krone bedankte sich bei allen Kameraden für ihren Einsatz und freute sich, dass drei neue Kameraden aus der Jugendfeuerwehr in den aktiven Dienst übernommen werden konnten.


Personelles

Neuaufnahmen in den aktiven Dienst:  Levin Herbers, Mathis Herbers und Noah Stoke.  

Verpflichtungen: Kilian Ortmann und Simon Rickling mit Beförderung zum Feuerwehrmann. 

Beförderungen: Steffen Benjak, Patrick Lögering und Tom Rosen zum Oberfeuerwehrmann,  Dirk Schulte zum Löschmeister, Gerd Acker zum Oberlöschmeister.  

Ehrungen: Eine Gedenkmedaille des Bundesverteidigungsministeriums wurde von Stadtbrandmeister Ralf Berndzen an die Helfer des Moorbrandes übergeben. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN