Stadtwerke: Kein Preisunterschied Umstellung auf H-Gas in Lingen und Lohne erst 2028/2029

Die Umstellung von L- auf H-Gas erfolgt im Versorgungsgebiet der Stadtwerke Lingen erst 2028/2029. Foto: Caroline TheilingDie Umstellung von L- auf H-Gas erfolgt im Versorgungsgebiet der Stadtwerke Lingen erst 2028/2029. Foto: Caroline Theiling

Lingen. Bundesweit wird das Erdgasnetz von L-Gas auf H-Gas umgestellt. Lingen und Lohne gehören laut einer Mitteilung der Stadtwerke Lingen zum Umstellungsbereich „Emsland II“ und der Zeitplan sieht vor, dass die Umstellung für dieses Gebiet erst im Jahr 2028/2029 vorgenommen wird.

Zuständig dafür sind jeweils die Betreiber der Erdgasnetze. Die Stadtwerke Lingen sind deshalb für die Umstellung in ihrem Netzgebiet in Lingen und Lohne verantwortlich. Der Zeitplan der Umstellung ist im Netzentwicklungsplan (NEP) vorgeschrieben. Dieser wird von den Übertragungsnetzbetreibern (in Lingen und Lohne: Nowega) und der Bundesnetzagentur aufgestellt.

Umstellung bedeutet in diesem Zusammenhang den Wechsel des transportierten Erdgases in einem Netzgebiet von Erdgas der Gruppe L auf Erdgas der Gruppe H. Damit ändert sich in dem Netzgebiet die Gasbeschaffenheit. Das sogenannte H-Erdgas (High Calorific Gas) aus den Ländern in Nord- und Osteuropa hat einen höheren Methangehalt und setzt daher bei der Verbrennung mehr Energie frei als das L-Gas (Low Calorific Gas).Hintergrund der Umstellung ist, dass die Niederlande aus der Gasförderung bis 2030 aussteigen. Das bisher verwendete L-Gas stammt aus niederländischer Förderung. 

Aus dem Brennwertunterschied zwischen beiden Gassorten ergeben sich laut den Stadtwerken Lingen keinerlei Preisunterschiede bei der Abrechnung des gelieferten Erdgases, da sich der Preis auf den Energiegehalt bezieht. Ein Kubikmeter L-Gas ist also entsprechend günstiger als ein Kubikmeter H-Gas. Der Kunde bezahle letztlich nicht das Volumen an Erdgas, das er verbraucht, sondern die darin enthaltene Energiemenge.

Die Stadtwerke Lingen werden ihre Kunden rechtzeitig über die Umstellung informieren. Auch Änderungen im Zeitplan werden zeitnah bekannt gegeben. Weitere Informationen gibt es auf www.stadtwerke-lingen.de oder  www.fnb-gas.de.

Nicht betroffen von der Umstellung ist die Gemeinde Emsbüren. Dort fließt H-Gas laut einer Mitteilung der Stadtwerke Schüttorf-Emsbüren bereits seit 2008 durch die Leitungen. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN