Zum Tode von Harald Lorenz In Lingen und der Region mit der Kamera unterwegs

Harald Lorenz in seinem heimischen "Filmstudio". Foto: Viktor LorenzHarald Lorenz in seinem heimischen "Filmstudio". Foto: Viktor Lorenz

Lingen. In der vergangenen Woche haben viele Lingener Abschied genommen von einem der bekanntesten Dokumentarfilmer der Region. Am 2. Januar ist Harald Lorenz im Alter von 84 Jahren gestorben. Er nutzte die Kamera um nach den Wahrheiten hinter dem vordergründigen Bild zu suchen, Utopien zu realisieren und Realitäten zu beschreiben.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN