Für Straßenkinder in Brasilien KFD St. Bonifatius Lingen spendet 6500 Euro

Eine Spende in Höhe von 6500 Euro haben jetzt die Frauen der KFD St. Bonifatius an den Aktionskreis Pater Beda überreicht. Foto: KFDEine Spende in Höhe von 6500 Euro haben jetzt die Frauen der KFD St. Bonifatius an den Aktionskreis Pater Beda überreicht. Foto: KFD
KFD St. Bonifatius

Lingen. Die Frauen der KFD St. Bonifatius Lingen haben jetzt eine Spende in Höhe von 6.500 Euro an den Aktionskreis Pater Beda für die Arbeit von Demétrius Demétrio aus Recife in Brasilien übergeben.

Das hat die KFD mitgeteilt. Demétrio ist Gründer und Leiter der „Gemeinschaft der kleinen Propheten“. Dabei handelt es sich um ein Projekt zur Förderung von Straßenkindern in Brasilien. Demétrio nimmt bereits seit 30 Jahren den Kampf auf den Straßen von Recife auf, um den Kindern und Jugendlichen wieder ein Stück Würde und Menschlichkeit zu geben. Der damalige Bischof von Recife, Dom Hélder Câmara, wurde schon früh auf den jungen Mann aufmerksam und ermöglichte ihm viele Kontakte nach Europa und so auch zum Kloster Bardel mit dem heutigen Aktionskreis Pater Beda.  

Im Pfarrzentrum der Kirchengemeinde St. Bonifatius berichteten das Ehepaar Lohoff und Demétrio über die aktuelle Arbeit in Brasilien und den kürzlich in Madrid erhaltenen Menschenrechtspreis, den Demétrio für seinen unermüdlichen Einsatz für die Straßenkinder verliehen bekommen hatte. So konnte Demétrio die weite Reise nach Europa ebenfalls dazu nutzen, im Anschluss an die Preisverleihung nach Deutschland zu kommen, um persönlich von seiner Arbeit zu berichten und sich bei seinen Unterstützern zu bedanken.

Demétrios Einsatz für die Kinder war stets sehr gefährlich und wird mit der aktuellen politischen Lage in Brasilien nicht einfacher. Die Auszeichnung in Spanien ist für Demétrio Rückendeckung und Bestätigung seiner wichtigen Arbeit. Aber er benötigt dafür auch immer wieder Förderer, die sich finanziell engagieren.

Schon seit vielen Jahren unterstützt die KFD St. Bonifatius das brasilianische Projekt mit Spenden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN