Winterzeit ist Vogelfutterzeit: Besuch bei Tierfreunden Lingener Herbert Krieger deckt den Tisch für gefiederte Luftakrobaten

Von Carl Hesebeck

Rund 50 Kilogramm Sonneblumenkerne verfüttert Herbert Krieger von November bis zum Frühlingsbeginn in seinem Garten an Vögel. Foto: Carl HesebeckRund 50 Kilogramm Sonneblumenkerne verfüttert Herbert Krieger von November bis zum Frühlingsbeginn in seinem Garten an Vögel. Foto: Carl Hesebeck

Lingen. Winterzeit ist Vogelfutterzeit – zumindest wenn man auf die vielen Futterhäuschen in Gärten und Balkons schaut. Unter dem großen Tulpenbaum von Herbert Krieger in Lingen-Neuholthausen finden Haussperling, Kohlmeise und Buchfink bereits seit Anfang November ihre Körner.

„Ich füttere dann bis zum Frühlingsbeginn, je nach Witterung“, erzählt Herbert Krieger. Jedes Jahr finden so rund 50 Kilogramm Sonnenblumenkerne, zehn Kilogramm Fettfutter, mehr als 100 Meisenknödel und diverse Äpfel ihren Weg in die versch

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN