Fraktionen zum Haushalt 2020 "Wir müssen uns in Wietmarschen auf das Machbare konzentrieren"

Einstimmig haben die Mitglieder des Gemeinderates Wietmarschen den Haushalt 2020 verabschiedet. Foto: Ludger JungeblutEinstimmig haben die Mitglieder des Gemeinderates Wietmarschen den Haushalt 2020 verabschiedet. Foto: Ludger Jungeblut

Wietmarschen. Die Fraktionen von CDU und SPD sowie FDP-Ratsherr Heinrich Wübbels haben sich im Gemeinderat Wietmarschen lobend über den Haushalt 2020 geäußert. "Den Haushaltsplan hätten wir von der SPD nicht besser aufstellen können", sagte scherzhaft deren Fraktionssprecher Hermann Nüsse.

Für die CDU betonte der Vorsitzende des Finanz- und Haushaltsausschusses, Ralf Welling, dass die Sanierung der Grundschule Lohne eine Investition in die Zukunft und eine damit verbundene Neuverschuldung vertretbar sei. "Wenn man diesen Punkt herausrechnet, dann läuft der kontinuierliche Schuldenabbau weiterhin nach Plan." Dass die Kommune Mittel für die Gestaltung der Ortsdurchfahrt Wietmarschen bereitstellt verband Welling mit der Hoffnung, dass die Straßenbaubehörde mit der lang ersehnten Sanierung der "arg ramponierten" L 45 von Lohne nach Wietmarschen beginnt.

"Mit gebotener Vorsicht an die kommenden Jahre denken"

Der Christdemokrat: "Sicherlich haben alle von uns zusätzliche Wünsche, aber man muss sich auf das Machbare konzentrieren und auch mit gebotener Vorsicht an die kommenden Jahre denken, die eventuell andere Gestaltungsspielräume bieten werden."

Kritik an Erhöhung der Elternbeiträge

SPD-Fraktionsvorsitzender Hermann Nüsse zeigte sich insgesamt sehr zufrieden mit dem Haushalt. Er kritisierte allerdings, dass auch im neuen Kindergartenjahr die Elternbeiträge für den Krippenbesuch wieder angehoben werden sollen. "Bis zu 400 Euro und teilweise noch mehr sind für einen Ganztagsplatz schon grenzwertig", meinte er.

Wird eine weitere Kita gebaut?

Nüsses Einschätzung zufolge werden in den nächsten Jahren noch einige notwendige und kostenaufwendige Maßnahmen auf die Kommune zukommen. Er nannte in diesem Zusammenhang den Neubau einer weiteren Kita im Ortsteil Wietmarschen sowie Baumaßnahmen in der Oberschule Lohne (Schaffung von Integrationsräumen, Ersatz für die Container und Sanierung der Sanitäranlagen in der angrenzenden Sporthalle).

"Gemeinde kann zuversichtlich in die Zukunft schauen"

FDP-Ratsherr Heinrich Wübbels sprach von einer guten Finanzlage. Die Gemeinde habe allen Grund, zuversichtlich in die Zukunft zu schauen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN