Pokalübergabe und Ehrungen Nach dem Dienst in Lingen Ausgleich im Betriebssport

Geehrte und Sieger bei der Abschlussveranstaltung des Betriebssportverbandes Lingen im Ratssitzungssaal. Foto: BetriebssportverbandGeehrte und Sieger bei der Abschlussveranstaltung des Betriebssportverbandes Lingen im Ratssitzungssaal. Foto: Betriebssportverband

Lingen. Mannschaftsehrungen der Stadtmeister und Sonderehrungen für ausscheidende Vorstandsmitglieder haben im Mittelpunkt der Pokalfeier und des Jahresabschlusses vom Betriebssportverband Lingen im Ratssitzungssaal gestanden.

Im vollbesetzten Veranstaltungsraum gab Vorsitzender Uli Peters in seinem Grußwort einen Rückblick auf die Geschehnisse des Betriebssportjahres 2019. Sein Dank und die Wertschätzung galt den vielen Ansprechpartnern, den Organisatoren und deren Helferinnen und Helfern für ihre geleistete Unterstützung bei den mittlerweile sieben durchgeführten Stadtmeisterschaften im Mannschaftswettbewerb. 

Hermann-Otto Wiegmann vom Sportausschuss der Stadt Lingen war ertmals Gast und Begleiter bei der Überreichung der vielen Siegerpokale und Ehrenurkunden. Wer nach Dienstschluss den Ausgleich im Gruppensport sucht, Freundschaften im Kollegenkreis festigt und auch zu anderen teilnehmenden Betrieben und Behörden Freundschaften knüpfen will, der ist nach seinen Worten beim Lingener Betriebssport an der richtigen Adresse. 

Willi-Nerlinger-Gedächtnispokal für Hubert Kessens

Den Willi-Nerlinger-Gedächtnispokal verlieh der Betriebssportverband in diesem Jahr an Hubert Kessens, Mitarbeiter der Stadt Lingen. Besonderes Betriebsportengagement zeige Kessens seit jetzt mehr als 25 Jahre vornehmlich beim „Drum Herum“ für die Jahresabschlussfeier im Ratssitzungssaal aber auch als ein unermüdlicher Fußballer stand er über 30 Jahre den Mannschaften der BSG Stadtverwaltung als treue und stets verlässliche Stütze zur Verfügung.

Ergebnisse und besondere Ehrungen

Willi-Nerlinger-Gedächtnispokal: Hubert Kessens, Mitstreiter vieler Vorbereitungen für die Jahresabschlussveranstaltungen.
Sonderehrungen: Heinz Kühn (Schatzmeister Vorstand), Eibe Heins (Kegelsparte, erweiterter Vorstand).
Kegeln:
Gruppe A1 - 1. RWE Power 1 und gleichzeitig Stadtmeister, 2. Framatome/EMT2 , 3. Bundeswehr/BBS;
Gruppe A2 - 1. Teepker GmbH , 2. Benteler Steel & Tube), 3. Stadtverwaltung;
Bester Turnierkegler: Thomas Mess, Fa. Framatone (ANF).
Fußball, Oldie Runde:
1. JVA Lingen/Polizei und gleichzeitig Stadtmeister, 2. Fa. Rosen
Fußball, 11er- Runde:
1. Firma Aldi-Nord und gleichzeitig Stadtmeister, 2. Fa. Rosen
Bowling:
Liga I: 1. Strikee´s 08 und gleichzeitig Stadtmeister, 2. Die Dreisen Drei, 3. Tach Post; Liga II: 1. Fa. EMCO, 2. Fa. RWE (Generation Power), 3. Freizeitteam X-Men, Meppen
Laufen (City-Lauf) :
Herren 10 km: 1. ROSEN Group 1 (Stadtmeister), 2. Kraftwerke Lingen 1, 3. Framatome 1
Damen 5 km: 1. FRAMATONE 1 (Stadtmeister), 2. Franziskusgymnasium 1, 3. NOZ Medien 1
Mix 5 km: 1. ROSEN Group 1 (Stadtmeister), 2. Franziskusgymnasium 1, 3. JVA Lingen Team 1 Mix 10 km: 1. Baerlocher 1 (Stadtmeister), 2. ROSEN Group 1, 3. Landkreis Emsland Team 1
Tennis:
Gruppe A: 1.Bonifatius-Hospital und gleichzeitig Stadtmeister, 2. RWE Power
Gruppe B: 1.Fa. ROSEN, 2. Knollenborg & Partner, 3.
Gruppe C: 1.Neptune Energy, 2. Christophorus-Werk
Schießsport:
1. SONAC Team 2 und gleichzeitig Stadtmeister, 2. SONAC Team 3 und 3. Christophorus-Werk Team 2 bester Einzelschütze: Andre Deitermann vom Team SONAC 3; bester Sportschütze: Ludwig Geers vom Team SONAC 2
Beachvolleyball:
1. Fa. BP Europa SE (Beach-Pirates) und gleichzeitig Stadtmeister, 2. JVA Lingen (die Schlüsselspieler) und 3. Gymnasium Georgianum (GyGeGo)

Sonderehrungen gab es  für Schatzmeister Heinz Kühn vom Vorstand und für Eibe Heins als Kassierer und Koordinator der Sparte Kegeln vom erweiterten Vorstand. Beide hatten bereits auf der Jahreshauptversammlung Ende Mai diesen Jahres ihr Amt niedergelegt und ein Dankeschön erhalten. Kühn hatte über 29 Jahre die Kasse des Verbandes geführt und für „seine“ BSG Stadt Lingen über viele Jahre als Koordinator wertvolle organisatorische Dienste in den Sparten Kegeln und Tennis geleistet. Als aktiver Betriebssportler war er im Fußball über 20 Jahre, im Tennis fast 25 Jahre und beim Kegeln ist er seit jetzt knapp 40 Jahren immer noch dabei. Weiter ausüben wird er die mittlerweile über 26 Jahre geführten Kassengeschäfte in der Tennissparte. Für Eibe Heins gab es einen Rückblick auf fast 40 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit zum Wohle der Kegelsparte. 

Vorbildfunktion

Einzelehrungen folgten dann für Silvia Alken von der BSG Framatome und Mark Feldschnieders von der BSG RWE Power. Beide sind seit Beginn der Betriebssportläufe im Rahmen des Lingener Citylaufes fast immer dabei und ihnen galt Anerkennung und Respekt zum einen für diese Vorbildfunktion.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN