Bühne, Musik, Ausstellungen Kultiges: Was ist los am Wochenende im südlichen Emsland?

Hoch her geht es in der Komödie "Wenn der Kräht auf dem Mist", die die Theatergruppe der Landjugend Altenlingen am 24. November in der Gaststätte Timmer aufführt. Foto: Landjugend AltenlingenHoch her geht es in der Komödie "Wenn der Kräht auf dem Mist", die die Theatergruppe der Landjugend Altenlingen am 24. November in der Gaststätte Timmer aufführt. Foto: Landjugend Altenlingen

Lingen. Musikalische Veranstaltungen stehen an diesem Wochenende erneut im Mittelpunkt: Das Pan-Duo konzertiert in der Kunsthalle Lingen, um Musik und Comedy geht es im Alten Schlachthof mit Sven Bensmann, in Freren gastiert eine Rockabilly-Band, in Rheine eine Pink Floyd Tribute Band. Auf der Bühne des Burgtheaters stehen Studentinnen mit einem Stück über das Spiegelbild unserer Gesellschaft, und eine Komödie wird von der Landjugend Altenlingen aufgeführt.

Eine richtige “Tour de Force“ auf Barockinstrumenten gibt es Sonntag ab 18 Uhr beim Konzert der jungen Virtuosen in der Lingener Kunsthalle. Mitten in Werke von Johann Sebastian Bach schmuggelt das Pan-Duo zwei verrückte zeitgenössische Werke: Moritz Eggerts “Außer Atem“ für drei Blockflöten sowie Petr Wajsars “ "Harpsycho" für  Cembalo solo. Der Eintritt beträgt 17 Euro, erm. 15 Euro.

Spiegelbild der Gesellschaft

Das Stück "Und jetzt: Die Welt!" ist eine Inszenierung von Studentinnen des Instituts für Theaterpädagogik im Burgtheater Lingen und wird am Freitag um 19.30 Uhr im Theater an der Baccumer Straße gezeigt. Im Wahnsinn der Selbstoptimierung und mit widersprüchlichem Widerstand gegen das System versucht die Protagonistin Sally ihr Dasein in den Griff zu bekommen. Am meisten steht sie sich dabei jedoch selbst im Weg. Eintritt 8 Euro, erm. 4 Euro.

Bensmann im Schlachthof

Mit seinem ersten Soloprogramm ist Sven Bensmann derzeit unterwegs  und gastiert Freitag um 20 Uhr im Alten Schlachthof Lingen. "In Comedy.Musik.Liebe" ergründet er Themen und Fragen, die einen Mitte 20-jährigen jungen Mann aus der niedersächsischen Provinz beschäftigen. Unterstützt wird Bensmann von seinem Bandkollegen und Pianisten Jan Niermann. 

Ratespaß im Wöhlehof

Ratefüchse aufgepasst! Viele Fragen warten darauf, am Samstag beim plattdeutschen Kneipenquiz um 20 Uhr im Wöhlehof in Spelle gelöst zu werden. Das Motto lautet diesmal „Eine Reise um die Welt“. Teilnahmegebühr 5 Euro.

Komödie

Die Theatergruppe der Landjugend Altenlingen führt am Sonntag die Komödie "Wenn der Hahn kräht auf dem Mist" um 19 Uhr in der Gaststätte Timmer in Altenlingen auf. 

Nachts im Museum

In Nordhorn lädt das Stadtmuseum im Nino-Hochbau Freitag von 18 bis 22 Uhr zu  verschieden sprachigen Führungen und einer Lesung mit Reinhard Prüllage zum Thema "Schönheit und Mode" ein.  Eintritt 4 Euro, erm. 3 Euro. 

Tribute Band

Die Band King of Floyd bietet eine wunderbare Reise durch die Hits der erfolgreichsten Phasen von Pink Floyd. Die Veranstaltung findet Freitag um 20 Uhr in der Stadthalle Rheine statt.

Rockabilly 

Der Kulturkreis Impulse präsentiert Freitag in der Alten Molkerei Freren um 20 Uhr das Rockabilly Quartett Spoo-Dee-O-Dee. Die vier Berliner waren bereits mit mehr als 800 Shows in Europa, Japan und den USA unterwegs.

Ausstellungen    

In der Lingener Kunsthalle läuft die Ausstellung "Endnote, ping" von Ian Kiaer. Ausgangspunkt für seine Kunst sind meist utopische Ansätze aus Architektur, Literatur, Philosophie und Kunst.

Im Emslandmuseum ist noch bis Ende des Jahres die Ausstellung "Kleine Giganten" zu sehen. Im Mittelpunkt steht das Leben der Insekten. Zeitgeschichte in 150 Bildern zeigt das Emslandmuseum bis zum 31. Dezember. Jahrzehntelang sammelte die Lingenerin Michaela Galle Ansichtskarten und Fotos zur Lingener Geschichte und zum Wandel des Stadtbildes.

Das LWH zeigt bis zum 20. Dezember unter dem Motto "Unfassbare Wunder" Porträt-Fotografien von Holocaust-Überlebenden von Konrad Rufus Müller.

"Im Spiel der Gegensätze": Bilder von Erika Bothorn sind bis zum 31. März 2020 im Psychologischen Beratungszentrum in Lingen zu sehen.

In Wietmarschen-Lohne ist eine Ausstellung zum Thema "Tod und Trauer - Brauchtum und Sitte früher und heute" im Heimathaus zu sehen.

Die Dauerausstellung „Jüdisches Leben in Freren“ kann im Jüdischen Bethaus Freren besucht werden. Auf 14 Tafeln wird vor allem die jüdische Geschichte in Freren, Lengerich und Fürstenau dargestellt. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN