Bürgernahe sehen viel Handlungsbedarf Koop: CDU Lingen greift beim Radverkehr Vorschläge von BN und Grünen auf

Viel Handlungsbedarf sehen die Bürgernahen in Lingen, um die Stadt fahrradfreundlicher zu machen. Foto: dpaViel Handlungsbedarf sehen die Bürgernahen in Lingen, um die Stadt fahrradfreundlicher zu machen. Foto: dpa

Lingen . Die Fraktion der Bürgernahen im Lingener Stadtrat "ist ein Stück erleichtert, dass die CDU endlich den Radverkehr entdeckt."

Mit diesen Worten reagierte ihr Fraktionsvorsitzender Robert Koop auf den Vorschlag der CDU-Fraktion, eine Million Euro in den Haushalt 2020 für den Ausbau der Radwegehauptrouten in Lingen einzubringen.

 Der Radverkehr sei nämlich gleichermaßen klima- wie umweltfreundlich  und  alternativlos, erklärte Koop. "Die CDU greift damit alte Forderungen der Bürgernahen und der Grünen im Rat unserer Stadt auf, denen sie bisher ablehnend oder ausgesprochen zurückhaltend gegen überstand. Denn die geforderte Gleichberechtigung aller Verkehrsteilnehmer verlangt, den bisher benachteiligten Radverkehr massiv und konsequent zu unterstützen und auszubauen." Da gebe es sehr viel zu tun, damit Lingen eine fahrradfreundliche Stadt werde, so der Fraktionsvorsitzende der BN.

Nach seinen Worten reicht es deshalb nicht aus, publikumswirksam eine Million Euro mehr in 2020 bereit zu stellen. Lingen brauche kein einmaliges Strohfeuer im Jahr vor den Kommunalwahlen. "Wir brauchen dauerhaft und jedes Jahr diese eine Million Euro extra für den umwelt- und klimafreundlichen Radverkehr - und angesichts des Rückstandes vielleicht auch noch einige Euro mehr. Die notwendige Verkehrswende ist ein stetiger Prozess. "

Ein Blick in die benachbarten Niederlande zeige, so der Fraktionsvorsitzende der BN, wie es gehe, wenn man wolle. "Dort geschieht für den Radverkehr Vorbildliches, das wir auch bei uns umsetzen wollen." Die BN werde dazu zahlreiche konkrete Vorschläge in die Etatberatungen einbringen "und auch den von der CDU nicht erwähnten öffentlichen LiLi-Stadtverkehr in den Blick nehmen", erklärte Koop abschließend.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN