Handwerk lädt ein Keine kleinen Brötchen backen: Nachwuchsaktion in Lingen

Laden ein, das Backhandwerk kennenzulernen (von links): Lysette Lasmess (Auszubildende), Obermeister Heinrich van Lengerich, Ljaje Ramovic (Auszubildende) und Heinz Schäfer (Ausbilder). Foto: KreishandwerkerschaftLaden ein, das Backhandwerk kennenzulernen (von links): Lysette Lasmess (Auszubildende), Obermeister Heinrich van Lengerich, Ljaje Ramovic (Auszubildende) und Heinz Schäfer (Ausbilder). Foto: Kreishandwerkerschaft

Lingen. Unter dem Motto „Keine kleinen Brötchen backen“ können sich interessierte Schülerinnen und Schüler einmal den Arbeitsablauf einer Bäckerei etwas intensiver ansehen. Darauf weist die Kreishandwerkerschaft in Lingen in einer Mitteilung hin.

Eine Ausbildung im Bäckerhandwerk biete einen sicheren Arbeitsplatz und vielfältige Karrierechancen, heißt es weiter. Für Schüler, die es lieben würden, kreativ mit den Händen etwas herzustellen und am Ende des Tages sehen möchten, was sie geschafft haben, sei dieser Beruf genau das Richtige.

Am Samstag, 16. November, stellen die Teilnehmer/innen unter fachlicher Anleitung verschiedene Backwaren her und erleben hautnah den Beruf des Bäckers/der Bäckerin. Das Ergebnis der Arbeit dürfen die Schülerinnen und Schüler behalten und zu Hause präsentieren. 

„Wir laden alle Schülerinnen und Schüler herzlich ein, ein paar aktive Stunden in Ihrer Lieblingsbäckerei zu verbringen“, so Obermeister Heinrich van Lengerich (Lohne). „Wir möchten dabei zeigen, dass das Bäckerhandwerk zwar eine lange Tradition hat, aber trotzdem ein modernes Handwerk ist. Zeitgemäße Techniken spielen in den Backstuben eine große Rolle und erleichtern die tägliche Arbeit“.

Die Anzahl der zur Verfügung stehenden Projektarbeitsplätze ist betriebsindividuell begrenzt. Weitere Informationen - zum Beispiel zu den teilnehmenden Betrieben - und eine Anmeldemöglichkeit findet man unter www.emslandhandwerk.de.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN