Leitung erläutert Pläne Warum für den Rückbau des Kernkraftwerks in Lingen eine neue Halle her muss

Das Kernkraftwerk Emsland soll Ende 2022 vom Netz genommen werden. Foto: Carsten van BevernDas Kernkraftwerk Emsland soll Ende 2022 vom Netz genommen werden. Foto: Carsten van Bevern
Carsten van Bevern

Lingen. Zur Sicherstellung eines unverzüglichen Rückbaues des Kernkaftwerks Emsland (KKE) möchte die RWE ein Technologie- und Logistikgebäude (TLE) auf dem Gelände des KKE bauen. Das hat der Leiter des KKE, Wolfgang Kahlert, in der jüngsten Sitzung des Lingener Umweltausschusses und der Ortsräte Darme und Bramsche im Rathaus bekannt gegeben.

Kahlert: "Sicherheit und der Schutz von Mensch und Umwelt haben für uns immer oberste Priorität. Das gilt für den Leistungsbetrieb und gleichermaßen für den zukünftigen Rückbau." Wie er weiter mitteilte, hat das KKE im August 2019

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN