Ein Bild von Thomas Pertz
28.10.2019, 13:01 Uhr GROßE RESONANZ IN LINGEN

"Lingen Unverpackt" ein spannendes Projekt

Ein Kommentar von Thomas Pertz


Auf großes Interesse stößt die Genossenschaft "Lingen Unverpackt". Von links: Teresa Metz, Sandra Reichenberger (beide Vorstandsmitglieder), Susanne Pasbrig (Mitglied der Genossenschaft) und Dayana Metz (Vorstand). Foto: GenossenschaftAuf großes Interesse stößt die Genossenschaft "Lingen Unverpackt". Von links: Teresa Metz, Sandra Reichenberger (beide Vorstandsmitglieder), Susanne Pasbrig (Mitglied der Genossenschaft) und Dayana Metz (Vorstand). Foto: Genossenschaft

Lingen. Unverpackt einkaufen, nach Möglichkeit regionale Produkte: Es gibt in Lingen ein großes Interesse von Bürgern, solche Angebote zu nutzen. 350 Teilnehmer bei einem Infoabend sind ein deutlicher Beleg.

Ein zweiter kommt hinzu: Der Wunsch, nicht nur Kunde zu sein, sondern Mitgestalter. Wenn die Genossenschaft „Lingen Unverpackt“ innerhalb weniger Tage und Wochen bereits rund 100 Bürger zählt, zeigt dies, dass diese auf Nachhaltigkeit setzende Geschäftsidee gute Chancen hat, sich in der Stadt zu etablieren.

Und sich weiterzuentwickeln: Dafür sorgen die Genossenschaftsmitglieder selbst, indem sie sich nicht nur finanziell, sondern auch konzeptionell einbringen. „Lingen Unverpackt“ wird deshalb mehr als ein Laden in der Kirchstraße sein – sondern auch ein spannendes bürgerschaftliches Projekt.


Der Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN