Song Slam am 10. Oktober Musikerwettstreit im Lingener Koschinski

Eva Matz aus Bremen ist zum ersten Mal beim Lingener Song Slam. Im vergangenen Jahr trat sie als Poetry Slammerin bei der Landesmeisterschaft im Alten Schlachthof an. Foto: Matthias NauEva Matz aus Bremen ist zum ersten Mal beim Lingener Song Slam. Im vergangenen Jahr trat sie als Poetry Slammerin bei der Landesmeisterschaft im Alten Schlachthof an. Foto: Matthias Nau

Lingen. Zum 17. Song Slam treten am Donnerstag, 10. Oktober, fünf Musikerinnen und Musiker aus ganz Deutschland im Lingener Szenelokal Koschinski an. Moderiert wird die Veranstaltung von Jens Kotalla, der auch auch den Poetry Slam im Alten Schlachthof präsentiert.

Neben der Regel, dass die Songs aus eigener Feder stammen müssen, gibt es für die Musiker kaum etwas zu beachten: Kostüme und Requisiten sind nicht erlaubt, außerdem müssen die Songs am Abend live präsentiert werden. Ob sie auf Gitarre oder dem Klavier, der Ziehharmonika oder der Ukulele gespielt werden, ob auf deutsch, englisch oder russisch gesungen wird, bleibt den Interpreten überlassen.

Wer am Ende als Sieger hervorgeht entscheidet das Publikum mittels Punktetafeln von eins bis zehn.Nach einer doppelten Vorrunde, in denen jeder Musiker jeweils einen Song spielt, kommen die zwei Punktbesten ins Finale.

Auf die Bühne treten Musiker verschiedener Couleur. Lia aus Münster war zuletzt 2016 zu Gast beim Lingener Song Slam.  Maximilian Scheer reist aus Vechta in die Emsstadt. Der junge Musiker hat Anfang des Jahres sein erstes Album aufgenommen, mit dem er jetzt auf Tour ist. Aus Lingen tritt Freddy, Steady, Go an. Musikfans dürfte der Blues-Musiker bereits vom monatlichen Musiker-Stammtisch bekannt sein. Aus Bremen kommt Eva Matz. Sie ist zum ersten Mal beim Lingener Song Slam - und doch keine Unbekannte. Im vergangenen Jahr trat sie als Poetry Slammerin im Rahmen der 8. Landesmeisterschaft im Alten Schlachthof an. Der fünfte Musiker im Bunde: Bunbury. Aus Bochum bereist er die Bühnen der Republik und überzeugt mit einer Stimmung, die an  Urlaub denken lässt.

Einlass ist ab 19 Uhr. Beginn um 20 Uhr. Der Eintritt kostet 8 Euro, 6 Euro ermäßigt für Schüler & Studenten. Weitere Infos unter www.facebook.com/radioactiveslam 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN