Masterplan für ein neues Leben Jens Heinrich Claassen "kommt schon klar"... in Lingen

Die schärfste Waffe von Jens Heinrich Claassen ist nicht das Beil, sondern sein Humor. Das möchte er am Donnerstag, 26. September, im TPZ Lingen wieder einmal unter Beweis stellen. Foto: Oliver HaasDie schärfste Waffe von Jens Heinrich Claassen ist nicht das Beil, sondern sein Humor. Das möchte er am Donnerstag, 26. September, im TPZ Lingen wieder einmal unter Beweis stellen. Foto: Oliver Haas

Lingen. Die Studioprogramm-Saison des TPZ in Lingen startet am Donnerstag, 26.September um 20 Uhr im Professorenhaus mit Jens Heinrich Claassen und seinem neuen Programm „Ich komm‘ schon klar“.

Claassen lädt dabei sein Publikum ein, mit ihm gemeinsam über all das zu lachen, worüber man sich zuhause allein die Augen ausweinen würde. Das Thema Männer Frauen und (gescheiterte) Beziehungen stehen wieder einmal im Mittelpunkt seines Programms.

Es ist zum Mäusemelken: da hatte Jens Heinrich Claassen endlich eine tolle Freundin gefunden, alles war rosarot und jetzt ist sie weg. Einfach so. Schlimmer noch, die blöde Kuh hat ihn aus der gemeinsamen Wohnung geworfen. Alleine, traurig und ohne Dach über dem Kopf. Nun steht sein Leben auf dem Kopf und das Stichwort lautet Neuanfang. Jens Heinrich macht einen Masterplan: neue Wohnung finden, neue Frau finden, neues Selbstbewusstsein finden. Doch was passiert, wenn der neue Nachbar nervig ist? Und die Suche nach einer neuen Frau mal wieder schwieriger gestaltet als gedacht und obendrein einem die eigene Schuld am Scheitern der Beziehung bewusst wird? Dann greift Jens Heinrich Claassen zu seiner schärfsten Waffe: seinem Humor. 

Claassen reist seit 2004 als Komiker durch die Lande. Er ist Publikumsliebling auf den Kreuzfahrtschiffen der AIDA Flotte, moderiert regelmäßig NightWash und ist ein gern gesehener Gast im Quatsch Comedy Club. Höhepunkte seiner bisherigen Karriere waren Auftritte in den Berliner Wühlmäusen, dem Hamburger Schmidt Theater und dem Düsseldorfer Kom(m)ödchen. Aber auch im TPZ Lingen gehört er zu den besonders gern gesehenen Gästen. 

Karten gibt es für 15 Euro/ 7,50 Euro erm. im Professorenhaus Universitätsplatz 5-6., Tel: 0591-91663-0, service@tpzlingen.de.  


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN