Enttäuschung über Teilnehmerzahl bei Demo in Lingen Krankenpflegerin: Ist Weiterjammern die einzige Option?

Kerstin Suren (links) und Sandra Barth hatten die Demo der Pflegefachkräfte in Lingen organisiert. Foto: Julia MauschKerstin Suren (links) und Sandra Barth hatten die Demo der Pflegefachkräfte in Lingen organisiert. Foto: Julia Mausch
Julia Mausch

Lingen. Enttäuscht hat sich eine der Organisatorinnen der Demonstration am vergangenen Freitag in Lingen gegen die Situation in der Pflege über die geringe Teilnehmerzahl geäußert. Schätzungsweise rund 60 Bürger hatten an der Veranstaltung teilgenommen.

Organisiert hatten diese Kerstin Suren und Sandra Barth. Die Lathenerin arbeitet als Krankenschwester in Meppen, die Uelsenerin arbeitet in der Grafschaft Bentheim in einem Seniorenheim. "Ich sage ganz ehrlich, dass ich über die Teilnehmerz

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN