Herausragend im Inklusionssport Tauchsport-Gemeinschaft Lingen feiert 25-jähriges Bestehen

Die Tauchsportgemeinschaft Lingen hat jetzt ihr 25-jähriges Bestehen gefeiert. Foto: Tauchsportgemeinschaft LingenDie Tauchsportgemeinschaft Lingen hat jetzt ihr 25-jähriges Bestehen gefeiert. Foto: Tauchsportgemeinschaft Lingen

Lingen. Die Tauchsportgemeinschaft Lingen (TGL) hat jetzt ihr 25-jähriges Bestehen gefeiert Zu Gast waren auch Vertreter aus Sport und Politik.

Begrüßen konnte der Vorsitzende Jürgen Schonhoff den Geester Bürgermeister Helmut Höke, für den Landkreis und den Vertretern des Kreistages hatte Ulla Haar die Grüße überbracht und für die Stadt Lingen war der 1 Bürgermeister Heinz Tellmann erschienen. In ihren Grußworten lobten alle Vertreter aus der Politik das große Engagement des Vereins im Bereich des Tauchsports. Viele lobenswerte Worte waren auch für die Aktivitäten im Bereich der Inklusion zu hören. Bürgermeister Höke erinnerte hier auch an den Bau des Tauchausbildungszentrums.

Ausbildungszentrum für Tauchen mit Behinderten

Aus den Reihen des Sports begrüßte Vorsitzender Jürgen Schonhoff Professor Franz Brümmer, Präsident des Verbandes Deutscher Sporttaucher. Begleitet wurde er von Bundesausbildungsleiter Theo Konken und Bundeskassenwart Erich Sämann. Brümmer hob die Tätigkeiten des Vereins, insbesondere im Inklusionssport, hervor. Er erinnerte daran, dass die TGL  in Geeste das einzige Bundesausbildungszentrum für das Tauchen mit behinderten Menschen betreibt. Hier würden Trainer und Tauchlehrer für das Tauchen mit behinderten Menschen aus- und weitergebildet.

Engagement des Vereins hervorgehoben

Manfred Malm, Präsident des Tauchsport Landesverbandes, unterstrich in seinen Grußworten das Engagement des Vereins im Tauchsport. Als Beispiele nannte Malm die Organisation der theoretischen Tauchlehrerprüfungen sowie die Durchführung von Landesveranstaltungen. Maren Sostmann vom Kreissportbund verwies auf die Mitgliedschaft der TGL-Inklusionsgruppe im Indus-Projekt. 

Gutscheine für Fahrt nach Berlin

Bundestagsabgeordneter Jens Beeck, Mitglied des Ausschusses für Arbeit und Soziales, war die Schnorchi-Inklusionsgruppe bekannt. Diese hatte er vor einigen Monaten beim Training im Linus Lingen besucht und sich dabei von der Qualität der Arbeit innerhalb der Gruppe überzeugt. Beeck überreichte der Leiterin der Sparte Schnorcheln und Schwimmen, Monika Tüchter, 20 Gutscheine für eine Fahrt nach Berlin. Der Jubel der Schnorchies war nicht zu überhören. 

Anstieg der Mitgliederzahl

Vorsitzender Jürgen Schonhoff hatte vor den Grußworten ausführlich über das Entstehen des Vereins und des Tauchausbildungszentrum berichtet. Insbesondere der Anstieg der Mitgliederzahl gegen den Bundestrend  lag im Fokus des Berichts. 

Weitere Informationen gibt es auf www.tg-lingen.de.  


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN