Sechs Wochen kein Unterricht Lingener Schüler sprinten in die Sommerferien

Ab in die Ferien geht es Mittwoch für die niedersächsischen Schüler, hier an der Grundschule Holthausen. Foto: Sven LampeAb in die Ferien geht es Mittwoch für die niedersächsischen Schüler, hier an der Grundschule Holthausen. Foto: Sven Lampe

Lingen. Es ist soweit: Die Sommerferien haben begonnen. Nach der Verteilung der Zeugnisse konnten es die Schüler wie hier an der Grundschule Holthausen kaum erwarten, in die sechs Wochen währende unterrichtsfreie Zeit zu sprinten.

Für den ein oder anderen ging es direkt nach dem letzten Läuten der Pausenklingel ab ans Meer oder in die Berge. Andere müssen sich noch ein bisschen gedulden, bis es beispielsweise ins Zeltlager oder eine andere Ferienfreizeit geht. Aber auch denjenigen, die in Sommerferien nicht verreisen, dürfte vor der eigenen Haustür nicht langweilig werden. Städte und Gemeinden im südlichen Emsland bieten gemeinsam mit Vereinen und Verbänden ein buntes Ferienpassprogramm an. Bis zum Beginn des neuen Schuljahres am 15. August dürfte in der Regel auch der Frust über ein möglicherweise nicht so tolles Zeugnis verflogen sein.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN