Bauingenieur hofft auf festen Job Syrer Ohanes Agop: Reholand baut Menschen auf

Ohanes Agop und seine Frau Najah Khamasmie. Er hofft auf ein unbefristetes Arbeitsverhältnis bei Reholand in Lingen. Foto: Thomas PertzOhanes Agop und seine Frau Najah Khamasmie. Er hofft auf ein unbefristetes Arbeitsverhältnis bei Reholand in Lingen. Foto: Thomas Pertz
Thomas Pertz

Lingen. Ohanes Agop kennt im sozialen Wirtschaftsbetrieb Reholand nahezu jeden Arbeitsbereich. "Außer Hauswirtschaft", schmunzelt der 51-jährige Syrer. Aber der energiegeladene Agop würde, so viel ist sicher, auch dort ebenfalls sein Bestes geben.

Ohanes Agop und seine Frau Najah Khamasmie waren mit ihren Kindern vor sechs Jahren aus Syrien nach Deutschland geflohen. Seit vier Jahren wohnen sie in Lingen. In Aleppo hat der 51-Jährige als Bauingenieur mit dem Schwerpunkt Umwelttechnik

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN