Vertrag unterzeichnet Campus Lingen und Berufsschule Nordhorn kooperieren

Freudestrahlend unterzeichneten der Schulleiter der gbs in Nordhorn, Holger de Vries (links) und Prof. Dr. Ingmar Ickerott, Dekan der Fakultät MKT beim Campus Lingen, den Kooperationsvertrag. Foto: gbsFreudestrahlend unterzeichneten der Schulleiter der gbs in Nordhorn, Holger de Vries (links) und Prof. Dr. Ingmar Ickerott, Dekan der Fakultät MKT beim Campus Lingen, den Kooperationsvertrag. Foto: gbs

Lingen . Die Gewerblichen Berufsbildenden Schulen Grafschaft Bentheim (gbs)und der Campus Lingen wollen eng zussammenarbeiten. Jetzt wurde ein Kooperationsvertrag unterzeichnet.

Im Rahmen der jüngst stattgefundenen jährlichen Technik- und IT-Messe an den gbs hat die Schule einen Kooperationsvertrag mit der Fakultät Management, Kultur und Technik (MKT) der Hochschule Osnabrück - Campus Lingen geschlossen. Prof. Dr. Ingmar Ickerott, Dekan der Fakultät MKT und Holger de Vries, Schulleiter der gbs, unterzeichneten laut Pressemitteilung der gbs den Kooperationsvertrag, der den Schülerinnen und Schülern frühe Einblicke in das Studium bieten soll. Zu den besonderen Bestandteilen der Kooperation gehört die Durchführung einer Projektwoche, die im Februar dieses Jahres erstmals erfolgreich durchgeführt wurde. 

Probevorlesungen

Die Schülerinnen und Schüler hatten während der Woche Gelegenheit, an Probevorlesungen und Laborworkshops teilzunehmen. Dabei konnten sie erste Eindrücke aus den Themengebieten Industrie 4.0, Destillation von Zweistoffgemischen und dem wissenschaftlichen Arbeiten im studentischen Umfeld gewinnen. Einig waren sich die Unterzeichnenden, dass die Zusammenarbeit zwischen der gymnasialen Oberstufe des Beruflichen Gymnasiums Technik und der Fakultät MKT am Campus Lingen eine Win-win-Situation darstelle. „Ich freue mich sehr, dass wir den Kooperationsvertrag geschlossen haben und uns nun intensiver austauschen können“, betonte Ickerott. Zum einen erhielten die Schülerinnen und Schüler künftig gezielte Informationen zu Studiengängen und wüssten somit, worauf sie zum Abitur hinarbeiteten und zum anderen biete die Kooperation fachliche Austauschmöglichkeiten. So könne die unterrichtliche Arbeit an die Anforderungen eines Studiums an einer Hochschule angepasst und um aktuelle fachliche Forschungsthemen erweitert werden. 

Zweite Auflage der Projektwoche

Zu den nächsten Aktionen gehören der Besuch des Hochschulinformationstages am Campus Lingen im Herbst und die zweite Auflage der Projektwoche für den Jahrgang 11 im Februar des nächsten Jahres. „Damit werden auch für die neuen Jahrgänge Möglichkeiten geschaffen, eine fundierte Studienentscheidung und Fachwahl treffen zu können“,  de Vries.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN