Auf Deutsch oder Englisch Ukrainische Schulen bieten Lingener Schülern Kontakte an

Deutschlehrerin Olga Denysink wünscht sich Kontakte zwischen ihrer "Schule Nr. 2" im ukrainischen Lanowzy und Lingener Schulen, damit die junge Generation einen Austausch beginnt. Foto: Wilfried RoggendorfDeutschlehrerin Olga Denysink wünscht sich Kontakte zwischen ihrer "Schule Nr. 2" im ukrainischen Lanowzy und Lingener Schulen, damit die junge Generation einen Austausch beginnt. Foto: Wilfried Roggendorf

Lanowzy. Seit 1992 gibt es freundschaftliche Kontakte zwischen der ukrainischen Kleinstadt Lanowzy und Lingen. Olga Denysink ist Deutschlehrerin an der "Schule Nr. 2" in Lanowzy. Nicht nur sie bietet Schulen in Lingen an, die Beziehungen auf die junge Generation auszudehnen.

"Wir bieten einen gegenseitigen Austausch an", sagt Denysink. Der Deutschlehrerin ist klar, dass dieser bei 1600 Kilometern Entfernung schwierig ist und nicht in Form regelmäßiger Klassenfahrten gepflegt werden kann. "Aber es gibt das Internet", erklärt die Lehrerin. Ihr ist wichtig, dass junge Menschen die Kultur, die Mentalität und den Alltag der jeweils anderen Nation im persönlichen Kontakt kennen lernen.

Keine Sprachbarriere

Die Sprache ist dabei kein Problem. An der "Schule Nr. 2" lernen die ukrainischen Schüler als Fremdsprache entweder Deutsch oder Englisch. "Wobei Deutsch etwas ins Hintertreffen gerät", gibt Denysink zu. Englisch sei bei ihren Schülern gefragter. Die "Schule Nr. 2" ist eine allgemeinbildende Schule, in der rund 400 Schüler von der 1. bis zur 11. Klasse unterrichtet werden. Besonderes Merkmal ist die Inklusion: 68 Schüler sind körperlich oder geistig behindert oder haben eine Lernschwäche. "Diese Schüler sind voll in die Klassen integriert und werden je nach Bedarf im Unterricht von einer zusätzlichen Lehrkraft betreut", sagt Denysink. Viele Eltern wollten ihre Kinder daher auf die "Schule Nr. 2" schicken. "Es gibt eine Warteliste", erklärt die Deutschlehrerin.

Kontaktaufnahme per E-Mail

Schulen, Klassen, Lehrer und Schüler, die einen Kontakt zur "Schule Nr. 2" knüpfen wollen, können sich per E-Mail an denysinkolga@ukr.net direkt an die ukrainische Deutschlehrerin wenden. Ein gleiches Angebot macht auch die direkt in Juskowzy gelegene Schule, an der ebenfalls Deutsch und Englisch unterrichtet wird. "Seid Engel für unsere Schule und schafft Kontakt zu einer Lingener Partnerschule", sagt Lehrerin Anja Usik. Ihre Kontaktadresse lautet ussichka@i.ua.




Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN