Nachwuchskonzept vorgestellt Elektro-Handwerk Lingen will junge Leute begeistern

Mit einem Präsent bedankte sich Obermeister Hermann Reekers (rechts) bei Volker Hegemann für einen informativen Vortrag. Foto: KreishandwerkerschaftMit einem Präsent bedankte sich Obermeister Hermann Reekers (rechts) bei Volker Hegemann für einen informativen Vortrag. Foto: Kreishandwerkerschaft

Lingen. Damit sich Schülerinnen und Schüler ein besseres Bild über die Ausbildungsmöglichkeiten im Elektro-Handwerk machen können, investiert die Innung Lingen mehrere tausend Euro in einen neuen Informationsstand zum Thema Smart-Home.

Der Stand soll erstmals im September bei den Berufsinformationsbörsen in den Berufsschulen Lingen und Meppen zum Einsatz kommen. Laut Pressemitteilung der Innung stellte Obermeister Hermann Reekers (Lünne) den Innungskollegen das neue Ausstellungskonzept auf der Jahreshauptversammlung der Innung im Bildungswerk des Lingener Handwerks vor. „Wir müssen die jungen Leute für unseren Beruf begeistern“, betonte Reekers. „Die Aufgaben des Elektrohandwerks sind heute vielfältiger als jemals zuvor. Smarthome-Lösungen, IT-basierte Steuerungen und LED-Beleuchtungskonzepte spielen eine immer größere Rolle. Die Nachwuchswerbung muss deshalb alle Bausteine der attraktiven Ausbildung im E-Handwerk präsentieren“, unterstrich Reekers.  

Informationen über Brandschutz

Im weiteren Verlauf der Sitzung folgten die Elektromeister mit großem Interesse den Ausführungen des Referenten Volker Hegemann von der Firma Kaiser aus Schalksmühle. Hegemann informierte in seinem Vortrag über die umfangreiche Lösungsmöglichkeiten beim Brandschutz im Bereich Dosen und Gehäuse sowie über die Möglichkeiten, eine fachkonforme luftdichte Elektroinstallation herzustellen und Wärmebrücken beim Befestigen von Wärmedämmverbundsystemen zu vermeiden.

Den Bericht der Prüfungsausschüsse gab der Vorsitzende der Prüfungskommission Elektrotechnik, Robert Böhme (Lingen), ab. An der Abschlussprüfung im Januar 2019 nahmen 18 Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik sowie drei  Informationstechniker teil. Den Prüfungsteil 1 der Gesellenprüfung legen im Juni  19 Elektroniker ab. An der Zwischenprüfung des Fachbereiches Informationstechnik nehmen fünf Auszubildende teil.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN