"Macht was daraus“ Lingener BBS-Schüler gewinnen mit Europawahl-Video Landespreis

Von PM.

Finn Brockhaus und die Gastgeberin in Hannover, Dörte Liebetruth, stellvertretende Vorsitzende des Ausschusses für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung im Landtag. Foto: BBSFinn Brockhaus und die Gastgeberin in Hannover, Dörte Liebetruth, stellvertretende Vorsitzende des Ausschusses für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung im Landtag. Foto: BBS

Lingen. Finn Brockhaus, Patrick Surmann und Patrick Wiggerthale, Schüler der Berufsbildenden Schulen Lingen Wirtschaft, haben den Landespreis im 66. Europäischen Wettbewerb gewonnen. Als Vertreter seines Teams nahm Brockhaus an der Feierstunde im niedersächsischen Landtag teil.

Das Wettbewerbsmotto „Yourope – es geht um dich!“ hatten die Schüler des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft einer Pressemitteilung der Schule zufolge zum Anlass genommen, sich intensiv mit der Zukunft der EU auseinanderzusetzen. Schnell war für sie klar, dass sich über kurze Videoclips ihre Ideen zu Europa am besten verbreiten lassen. Ihr inhaltlicher Fokus lag auf dem Klimaschutz und dem Wandel der eigenen Lebenswelt durch die Digitalisierung. Wie stark diese Themen junge Wähler beschäftigen, haben die jüngsten Ergebnisse der Europawahl gezeigt.

70.000 Teilnehmer

Der renommierte vom Bundespräsidenten und mehreren Bundesministerien geförderte und gleichzeitig älteste Schülerwettbewerb gibt Schülern aller Altersklassen eine Stimme, um ihre Forderungen an die Politik kreativ umzusetzen. Dabei haben die Teilnehmer die Wahl zwischen verschiedenen Modulen. Im Jahr 2019 lag die Teilnehmerzahl bundesweit bei mehr als 70.000 Schülern.

Humorvoller Wahlaufruf

Unter Anleitung ihrer Lehrerin Sabine Litfin arbeiteten die BBS-Schüler aus dem 11. Jahrgang sowie 2800 weitere Oberstufenschüler aus Deutschland im Modul 4.3 „Aufkreuzen! Ankreuzen!“. Sie erstellten Videoclips, die junge Leute dazu aufrufen, an der Europawahl teilzunehmen. Die vom Kultusministerium ernannte Jury überzeugte der kreative und humorvolle Wahlaufruf „Ich bin die Vergangenheit, ihr seid die Zukunft, also macht was daraus“. 

Das Interesse an den Videospots war so groß, dass sie nicht nur in den BBS Lingen Wirtschaft gezeigt wurden, sondern auch von der Friedensschule, der Marienschule, der Gesamtschule Emsland, dem Christophorus-Werk und dem Jugendzentrum angefragt wurden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN